Cookie Consent by PrivacyPolicies.com
Informiert bleiben Icon Papierflieger

Runder Tisch für Masthühner

Die Albert Schweitzer Stiftung für unsere Mitwelt hat am 15. Juni erstmals einen Runden Tisch zur Masthuhn-Initiative (MHI) ausgerichtet. Teilgenommen haben 32 Personen aus 27 Unternehmen, von denen 20 bereits Teil der Initiative sind und sich für höhere Standards in der Masthuhn-Haltung engagieren. Zum ersten Mal konnten sich bei dieser Gelegenheit alle deutschen Unternehmen, die sich der MHI angeschlossen haben, miteinander austauschen.

Das Ziel der Veranstaltung war es, den aktuellen Stand der Dinge zu diskutieren, einen konstruktiven Austausch zu fördern und die teilnehmenden Unternehmen bei der Umsetzung der Initiative zu unterstützen.

Das Programm

Am Vormittag gab es wertvollen Input aus verschiedenen Bereichen. Prof. Dr. Bernhard Hörning, Experte für ökologische Tierhaltung, und Dr. Christiane Keppler (Gallicon Geflügelberatung), lieferten einen wissenschaftlichen Einblick in die Notwendigkeit der MHI. Sie erläuterten darüber hinaus das wichtige Zusammenspiel der verschiedenen Kriterien der Initiative. Anschließend gaben Hubbard Breeders und Plukon Einblicke in die Umsetzung dieser Kriterien in Zucht und Produktion und erläuterten die Bedeutung robusterer Rassen. Aldi, Domino’s Pizza und Frosta berichteten schließlich über ihre Motivation für die Teilnahme an der MHI und erläuterten, welche Herausforderungen es dabei noch gibt.

Am Nachmittag stand der Austausch zu konkreten Fragestellungen auf dem Programm: Wie kann man auf verschiedenen Ebenen Verständnis für die MHI als Mindeststandard schaffen? Wie können weitere Stakeholder zur Teilnahme motiviert werden? Neben diesen Fragen erörterten die TeilnehmerInnen, welche ersten Schritte für eine erfolgreiche Umstellung besonders wichtig sind und welche Herausforderungen dabei die größte Rolle spielen. Sie diskutierten auch, wie das Zusammenspiel von MHI und verschiedenen Labels optimiert werden könnte.

Unser Fazit

Wir bedanken uns herzlich bei allen Teilnehmenden, die den Runden Tisch zu einer spannenden und inspirierenden Veranstaltung gemacht haben. Wir haben uns sehr über den konstruktiven und lösungsorientierten Austausch der TeilnehmerInnen gefreut – und auch über die hohe Motivation, die MHI bis 2026 umzusetzen!